Nachwuchsbiathleten für Ländervergleich nominiert

Mit einem absoluten Highlight endete die erste Wettkampfsaison für unsere Nachwuchsbiathleten: Sowohl Sophie Patz, als auch Korbinian Kübler wurden vom BSV in das Aufgebot für den Ländervergleich Bayern-Tirol-Südtirol-Schweiz berufen, zu dem die jeweils 5 besten Mädchen und Buben der Jahrgänge S12 bis S15 eingeladen werden und der im Südtiroler Pfitschtal stattfand.

Die nötigen Platzierungen dazu erkämpften sie sich bei den letzten Wettbewerben, den Bayer. Schülermeisterschaften in Nesselwang und dem DSC-Finale in Ruhpolding. Hier starteten nur die Schüler 14 und 15 und Sophie Patz erreichte als beste Chiemgauerin in ihrer Klasse mit den Rängen 4 und 5 im Techniksprint und Massenstart hervorragende Platzierungen, die für sie in der Endabrechnung den 12. Gesamtplatz im DSC bedeuteten.

Korbinian gelang bei den Schülermeisterschaften 3 Mal der Sprung aufs Treppchen: im Sprint, im Massenstart und in der Gesamtwertung wurde er jeweils Dritter, was dann auch die Quali für Südtirol bedeutete.

Hier trugen sie auf den 1400m hoch gelegenen, anspruchsvollen Strecken auch mit ihren Ergebnissen dazu bei, dass der Wanderpokal wieder nach Bayern zurückgeholt wurde. So wurden bei jedem Wettbewerb immer die jeweils 3 Besten eines Landesverbandes gewertet und Korbinian kam mit einem 7. und einem 9. Rang ebenso in die Wertung wie Sophie mit ihrem 4. und 5. Platz.

Dieser Beitrag wurde veröffentlich unter Verein.